Die ultimative Trendlistenfalle – Teil 2

Hier kommt Teil 2 der ultimativen Trendlistenfalle. Was sollte man beachten, was vermeiden, wenn man seinen eigenen, individuellen Stil erreichen will, der modern sein soll, aber auch nicht viel Teile im Kleiderschrank braucht? Fortsetzung von Teil 1:  6. Trendärmel Gebauscht, zu lang, knitterig oder mit einem riesigen "Trend" Loch. Die Ärmel einer Bluse, eines Pullis … Die ultimative Trendlistenfalle – Teil 2 weiterlesen

Werbeanzeigen

Die ultimative Fashion Trendlistenfalle

Trends prägen eine Zeit. Wie die hohen Buffalos die 90er. Der Seitenzopf die 80er. All das hat wohl seine Berechtigung und all das passiert, ob wir wollen oder nicht. Was ist aber, wenn ich nun ganz persönlich bei mir daheim im Kleiderschrank feststelle, dass ich nichts mehr anzuziehen habe, weil eben genau die Teile vom … Die ultimative Fashion Trendlistenfalle weiterlesen

Vom Suchen und Finden des Stils – Teil 3

Die große Frage besteht noch immer: Wie kann ich weniger Kleidung besitzen und dennoch einen eigenen, modernen Style verkörpern, der zu mir passt? Nun, nach ein paar Wochen (zu lesen in Teil 1 und Teil 2) sehe ich die Veränderung: Der Stil, den ich erreichen will, rückt näher. Und das, obwohl ich weder Model bin noch Geld für Designerklamotten … Vom Suchen und Finden des Stils – Teil 3 weiterlesen

Minimalistische Geschenke

Weihnachten, Geburtstage usw., das heißt auch: Viele Menschen die verzweifelt von Laden zu Laden rennen, um noch irgendein tolles Geschenk zu finden. Oder überhaupt eines. Duschgel? Parfum? Schmuck? Irgendein Buch? Oder doch Deko, ein Spiel, irgendwas "witziges"....? So rennen wir umher, wie ein Huhn ohne Kopf. Denn es ist jedes Jahr doch irgendwie dasselbe. Da … Minimalistische Geschenke weiterlesen

Papier, Papier, überall Papier.

Seit Tagen bin ich nun dran. Überall Blätter. Ordner. Müllbeutel. Es ist die 2. Runde "Ich sortiere Papier aus" und die hat es in sich. Aber von vorne: Vor meiner 1. Aktion hatte ich schätzungsweise 25 Ordner. Uni Ordner nicht mitgezählt. Die "ernsten" Ordner, also Nachweise, Abrechnungen etc. wurden dann von mir auf 4 reduziert. … Papier, Papier, überall Papier. weiterlesen

20 Kilo weniger in zwei Wochen.

Das geht. Wenn man aussortiert. In diesem Fall Bücher, Bettbezüge, Blumentöpfe und diversen Kleinkram. An sich gar nicht so viel Zeug. Aber Masse ist ja immer noch Volumen X Dichte. Wenn man das mal genauer betrachtet, sind das zwei gute Stichworte. Volumen, was einem anscheinend immer fehlt an Stauraum und Dichte, die man aber im … 20 Kilo weniger in zwei Wochen. weiterlesen